Malern & Tapezieren – jetzt wird es „bunt“

Jetzt beginnt endlich das dritte Projekt und mit ein wenig Fantasie kann man sich vorstellen, wie es nach diesem relativ ├╝berschaubaren Arbeitsschritt aussieht. Da an ein paar W├Ąnden noch Tapetenreste vom vorherigen Eigent├╝mer wiederzufinden sind und uns diese nicht 100%ig zusagen :-), haben wir uns dazu entschlossen, diese vollst├Ąndig zu entfernen. Auch gibt es einige Stellen die noch einmal gespachtelt werden m├╝ssen, da in dem einen oder anderen Raum schon etwas Rigips verarbeitet wurde.

Beim Thema Tapete und Farbe hatte ich ein wenig „Bauchschmerken“ was die Temperaturen angeht, denn zu diesem Zeitpunkt lagen die Au├čentemperaturen bei knapp 5-8 Grad und da im Inneren noch keine Heizung installiert ist, hoffte ich, dass die Tapete an der Stelle bleibt, wo sie angebracht wurde.

Der eigentliche Arbeitsaufwand hielt sich in Grenzen, da wir im unteren Bereich noch Bretter angebracht haben und das in jedem Zimmer -> typisch schwedisch halt – lieber etwas mehr Holz. Bei den Brettern handelt es sich ebenfalls um die Profilbretter, welche wir bereits f├╝r den Dachausbau verwendet haben

Themen zu diesem Beitrag: